SBF-AREX® II und SBF-AREX® CO

Um auch in Zukunft die Leistungsfähigkeit ihres Brunnens sicherzustellen, sollten Sie einmal jährlich eine Regenerierung mit unserem Brunnenregenerat SBF-AREX® durchführen.

Hier Bestellen Videos Downloads Broschüre als PDF

Brunnensanierung durch eine Fachfirma?

Für alle Brunnentypen geeignet!

Die Anwendung von SBF-AREX® II und
SBF-AREX® CO in Kombination mit
mechanischen Reinigungsmethoden.

Führt auch eine wiederholte Reinigung mit SBF-AREX® II und SBF-AREX® CO nicht zu einer befriedigenden Leistungssteigerung Ihres Brunnens, liegen so massive Verkrustungen vor, dass Sie sich an eine Fachfirma für Brunnensanierung wenden sollten.

Sinnvoll ist eine Vorreinigung des Brunnens mit Hilfe mechanischer Methoden, wie zum Beispiel durch einen Kieswäscher, wodurch sehr feste Ablagerungen im Brunnenrohr und Kiesbett gelöst werden.

Nach Abpumpen dieser groben Verunreinigungen, kann mit Hilfe von SBF-AREX® II und SBF-AREX® CO die Feinreinigung beginnen. Durch die vorherige Zerkleinerung des Brunnenockers wird die Oberfläche, an der die AREX-Lösung ansetzen kann, deutlich vergrößert.

Untersuchungen im Labor haben gezeigt, dass sich die Lösegeschwindigkeit von SBF-AREXProdukten durch Zirkulation des Reinigungsmittels stark erhöht (siehe Grafik). Das vorhandene Eisen und Mangan wird, im Vergleich zu einer unbewegten Versuchsanordnung, in etwa einem siebentel der Zeit gelöst. Bei den im Erdreich vorliegenden physikalische Bedingungen spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle. Da das Regenerierungsmittel schwerer als Wasser ist, sinkt es im Brunnen schnell nach unten und driftet mit der Grundwasserströmung aus dem Brunnen. Je schneller die SBF-AREX-Lösung die Verkrustungen lösen kann, desto mehr Eisen und Mangan werden während des Vorganges entfernt. Außerdem wird die Regenerierungslösung durch Zirkulation tiefer und gezielter in die Kiesschüttung eingebracht.

In Fällen bei denen die Anlagengröße die Verwendung eines Kieswäschers nicht zulässt, kann der Einsatz eines selbstgebauten Kolbens helfen. Hierfür werden zwei auf den Rohrdurchmesser des Brunnens angepasste Scheiben mit Dichtringen durch ein kurzes perforiertes Rohr verbunden, mittels welchem die Flüssigkeit im Brunnenrohr auf und ab bewegt werden kann.