SBF-AREX® II und SBF-AREX® CO

Um auch in Zukunft die Leistungsfähigkeit ihres Brunnens sicherzustellen, sollten Sie einmal jährlich eine Regenerierung mit unserem Brunnenregenerat SBF-AREX® durchführen.

Hier Bestellen Videos Downloads Broschüre als PDF

Eisen- und Mangan im Grundwasser?

Kommen Eisen und Mangan in meinem Grundwasser vor?

Die Inhaltsstoffe des Grundwassers hängen stark von der jeweiligen Bodenzusammensetzung ab. Um festzustellen, ob Eisen oder Mangan in Ihrem Grundwasser sind, stehen Ihnen mehrere Methoden zur Verfügung. Die für Sie einfachste, aber gleichzeitig kostenintensivste Variante ist die Beauftragung einer Trinkwasseranalyse. Eine weitere Möglichkeit bietet ein im Handel erhältlicher Chemikaliensatz, den sie bequem zu Hause durchführen können oder Sie versuchen es mit einem einfachen Eimertest. Hierfür befüllen Sie einen möglichst hellen Eimer aus 1 Meter Entfernung, unter Zuhilfenahme Ihrer Gartenschlauchdüse, mit Brunnenwasser. Anschließend muss das Wasser einen Tag im Eimer ruhen. Hat es sich braun-gelblich verfärbt und haben sich kleine schwarze Partikel gebildet, können Sie davon ausgehen, dass sich Eisen und Mangan im Brunnenwasser befinden.

Für alle Brunnentypen geeignet!

Welche Probleme ergeben sich daraus?

Was genau passiert mit Ihrem Brunnen durch die Ablagerung
von Eisen und Mangan?

Eisen und Mangan oder die ausgeschiedenen Stoffwechselprodukte von Bodenbakterien lagern sich als „Brunnenocker“ (rotbraun bis dunkelbraun) in den Filterschlitzen und der Filterkiesschüttung des Brunnens ab. Die Geschwindigkeit der Verockerung wird maßgeblich durch den Gehalt an gelösten Eisen- und Manganverbindungen, der Konzentration der vorhandenen Mikrobakterien sowie der Menge des in den Brunnen eintreteten Sauerstoffs (z.B. durch falschen und/oder zu kleinen Brunnenfilter) bestimmt.

Welche Lösung gibt es für dieses Problem?

SBF-AREX® Hier Bestellen! Für volle Leistung von Ihrem Brunnen! SBF-AREX® II und SBF-AREX® CO